Knospen erkennen und verwenden
02/04/2021
10:30 - 16:30
Wer

Name:
NABU Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof
Adresse:
Hahnbruchweg 5,  32760 Detmold

Organisator:
NABU Umweltbildungsstätte Rolfscher Hof
Kontakt

Name:
Susanne Haferbeck
Email:
Telefon:
05231-9810392

Beschreibung

In der Knospe sind in Miniaturform schon die zukünftigen Blätter und Blüten angelegt. Im Frühjahr, kurz vor der Belaubung der Gehölze, ist die beste Zeit zum Sammeln von Knospen. Im unbelaubten Zustand können Gehölze anhand ihrer Knospen, Triebe, Rinde, Kätzchen und Blattnarben bestimmt werden. In der Gemmotherapie, einer relativ jungen Form der Pflanzenheilkunde, werden frische Knospen z. B. von Brombeere, Hasel und Linde zur Herstellung von pflanzlichen Heilmitteln verwendet.

Im ersten Teil des Knospenseminars geht es mit Handlupen ausgestattet auf Knospenexkursion, im zweiten Teil wird im Seminarraum das Bestimmen anhand eines einfachen Bestimmungsschlüssels geübt. Zudem erfahren Sie Basiswissen zum Knospensammeln und Interessantes über die Wirkstoffe in den Knospen sowie über die traditionelle Verwendung von Knospen z.B. in der Kosmetik, Ernährung und Volksmedizin. Zum Abschluss stellen wir ein Knospen-Salz, einen Knospen-Honig und ein traditionelles Knospen-Oxymel (mit Honig und Apfelessig) her.

Referentin: Dipl.-Biol. Sieglinde Fink

Kosten: 60,00 € inkl. Lebensmitteln aus ökologischem Anbau

Anmeldung: 05231-9810392 oder anmeldung@rolfscher-hof.de

Schlagwörter
Artenkenntnis, Naturerleben, Wildkräuterküche